Anmeldung Klasse 5

Mittwoch, 13.03. 8.00-12.00 und 3.00-15.30 Uhr, Donnerstag 14.3. 8.00-12.00 Uhr

Falls Sie die Anmeldeformulare nicht mehr zur Hand haben, hier der Download-Link zum allgemeinen Formular
und zum Profil Klasse 5/6

oder schauen Sie unter Download/Formulare. Aber wir haben natürlich auch welche im Sekretariat.

GS-Info-Samstag

Förderverein_Bild
Am Tag der Informationsveranstaltung gab es an der Willy-Brandt-Realschule Königsbach für alle interessierten Eltern der Grundschulen Klasse 4 und deren Kinder viel zu sehen!
Realschulrektor Dieter König hieß am Samstag, den 23. Februar 2019, in seiner Eröffnungsrede alle Besucher herzlich willkommen und stellte im Anschluss die alt bewährten Konzepte und neuen Angebote der Willy-Brandt-Realschule Königsbach vor, die von einem bilingualen Zug, der Wahl der Profilfächer in Klasse 5/6 (Sport, Musik, BK) über das Ganztagesangebot bis hin zur Förderung von leistungsstarken Schüler/innen (LEMAS) reichen. Darüber hinaus wurde die Digitalisierung der Realschule in vielen Bereichen hervorgehoben. Im Anschluss folgten die Besucher mit einem Übersichtsplan den bunt ausgeschilderten Pfeilen durch das Schulhaus, um zu den Vorträgen sowie Ausstellungen der einzelnen Fachbereiche zu gelangen und sich über die verschiedenen Konzepte und AGs zu informieren. Viele Räume luden auch zum selbstständigen Erkunden der Fachbereiche ein, so dass die Grundschüler aufgefordert waren aktiv zu werden. Zwischendurch hatten die Gäste auch die Gelegenheit sich bei einer Tasse Kaffee und Gebäck zu stärken. Auch die Vereinsmitglieder des Fördervereins waren zahlreich vertreten und boten den Besuchern die Möglichkeit sich über die vielfältigen Angebote und Vereinstätigkeiten zu informieren.
Lara Sprügel
Lesen Sie mehr...

Theater gegen Extremismus


theater_2019
Mitte Januar hatten die neunten Klassen der Willy-Brandt-Realschule zwei besondere Veranstaltungen, welche im Rahmen des Projekts „Achtung?!“ stattgefunden haben. Zum einen durften die Schülerinnen und Schüler an einer Theateraufführung teilnehmen, zum anderen fand in jeder der Klassen eine zweistündige Nachbereitung statt. Das Theaterstück „Achtung?!“ der Gruppe Courage will auf Extremismus aufmerksam machen. Es handelt sich dabei um eine landesweite Initiative, die dennoch etwas sehr Besonderes für uns war. Denn im Enzkreis war die Willy-Brandt-Realschule die einzige Schule, die das Glück hatte, die Aufführung zu sehen. Initiiert wurde das Projekt durch das Polizeipräsidium Karlsruhe und die Landeszentrale für politische Bildung.
In der Aufführung ging es um eine enge Freundschaft zwischen einem deutschen Mädchen und einem Jungen, der türkischstämmige Eltern hat. Während Lina in ein anderes Bundesland umziehen muss und dort neue Freunde aus der rechtsradikalen Szene kennenlernt, findet Tarek Anschluss in einer islamistischen Gruppierung, wo er Antworten auf seine Fragen bekommt und schnell ein Zugehörigkeitsgefühl entwickelt.
Lesen Sie mehr...

Infoveranstaltung für Eltern Klasse 4

Einladung zur Informationsveranstaltung für Eltern Klasse 4
am Samstag, 23. Februar 2019, Beginn um 10 Uhr
Wir laden die Eltern der Grundschulen Klasse 4 mit Ihren Kindern herzlich zu unserer Informationsveranstaltung „Die Realschule 2019/20: Neue Angebote und bewährte Konzepte“ ein.
Wir freuen uns, Ihnen und Ihrem Kind das Profil unserer Realschule vorzustellen: Der bilinguale Zug Klasse 5-10, die Profilwahl in Klassenstufe 5/6: mehr Sport, Musik oder Bildende Kunst, das Ganztagesangebot in Klassenstufe 5/6 (GTS-Klasse), Kurse und Projekte zur Förderung und Forderung besonders leistungsstarker Schüler/-innen, digitale Schule: Unterricht mit iPads im Schul-WLAN und die interessanten AGs: z.B. Fechten, Schulgarten, KungFu, Bienen-AG. Daneben werden wir die bewährten Wahlpflichtfächer (ab Klasse 7) „Technik“, „Alltagskultur, Ernährung und Soziales“ (AES) und das Fach „Französisch“ vorstellen.
Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitung, Elternvertreter und der Förderverein freuen sich auf Ihr Kommen!

Wichtig: Bitte seien Sie pünktlich um 10 Uhr in der Aula des Bildungszentrums. Wir starten mit einer gemeinsamen Einführung! Ende ca. 12 Uhr
Dieter König, Realschulrektor
Lesen Sie mehr...

SBIT 2019

Rund 200 Jugendliche informieren sich bei 44 Ausstellern über Ausbildungsmöglichkeiten
ROL_BERUFSINFOBÖRSE_ (3)_1

Mit ihren Fragebögen in der Hand laufen sie von einem Stand zum nächsten, führen Gespräche mit Firmenvertretern und holen sich Informationen aus erster Hand. Denn darum geht es beim Berufsinformationstag in der Königsbacher Willy-Brandt-Realschule. Rund 200 Jugendliche sind auf der von Schule und Förderverein gemeinsam organisierten Veranstaltung unterwegs. Einer von ihnen: Nico. Der 14-Jährige steht zusammen mit einigen Mitschülern am Stand von Casper Guss und hört Patrick Krieg zu, als er erklärt, wie ein Gussteil entsteht. Sehr interessant findet er das. So interessant, dass er Geschäftsführer Felix Casper spontan nach einem Praktikum als Gießereimechaniker fragt. Der überlegt nicht lange und sagt dem 14-Jährigen sofort eines in den Sommerferien zu. „Begeisterung und Leidenschaft sind das Wichtigste bei einer Ausbildung“, erklärt Casper.

Das weiß auch Helmut Wipfler von der KfZ-Innung Pforzheim-Enzkreis, der ein paar Meter weiter Kian (14), Dario und Jordan (13) die Funktionsweise eines Zweitaktverbrennungsmotors zeigt. Die drei Schüler sind zum ersten Mal beim Berufsinformationstag. Das Konzept finden sie gut: Man bekomme viele Infos über verschiedene Berufe, gebündelt an einem Ort. Ein Vorteil – für Schüler und Unternehmen, sagt Anna-Lena Schestag: „Die Schüler können herausfinden, welcher Bereich ihnen gefällt und die Unternehmen können die Schüler schon einmal kennenlernen.“ Seit etlichen Jahren organisiert die 22-Jährige bereits den Berufsinfotag, um den Schülern dabei zu helfen, den ersten Kontakt mit den Unternehmen herzustellen. Früher ging sie selbst auf die Königsbacher Realschule. „Ich bin voll zufrieden“, sagt sie: 44 Aussteller, das seien ein paar mehr als in den Vorjahren. Viele kämen regelmäßig. Mittlerweile habe sich die Veranstaltung etabliert.
Lesen Sie mehr...

LemaS-Schulbesuch

"Entwicklung gestalten, nicht darauf warten"
Pressebericht der Päd. Hochschule Karlsruhe:


Pasted Graphic
Die Willy‐Brandt‐Realschule in Königsbach‐Stein ist eine von deutschlandweit 300 Schulen, die am
Forschungs‐ und Entwicklungsprojekt Leistung macht Schule (LemaS) teilnehmen, um die Förderung
(potentiell) leistungsstarker Schülerinnen und Schüler fokussiert anzugehen. Es besteht schon länger
der Wunsch, neben den Unterstützungsangeboten bei Lernschwierigkeiten und defizitären Leistungen
auch Formate und Möglichkeiten zu schaffen, die die Stärken, besonderen Fähigkeiten und Potentiale
der rund 700 Schülerinnen und Schüler der Schule sichtbar machen und fördern: „Da kam das LemaSProjekt
genau richtig“, sagt Schulleiter Dieter König. Die Willy‐Brandt‐Realschule steht gesellschaftlichen
Entwicklungen und Anforderungen offen gegenüber. So auch beim Thema Digitalisierung. Schon seit
2004 sind alle Räume der Schule mit WLAN ausgestattet. Durch ein breites AG‐Angebot geht man die
Individualisierung der Lehr‐Lern‐Situationen an und Flexibilisierungsbedarfen kommt sie seit dem
Schuljahr 2007/2008 unter anderem mit ihrem offenen Ganztageskonzept nach. Seit zwei Schuljahren
gibt es einen bilingualen Zug.
Die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler ist zentral für das Leitbild der Schule, das im
Rahmen des LemaS‐Projekts nun hin zu einer leistungsfördernden Schulkultur weiterentwickelt werden
soll. Begabung sei nicht auf Hochbegabung und das Gymnasium zu beschränken, sondern besondere
Leistungspotentiale können Schülerinnen und Schüler in allen Schulformen und Schulklassen haben, so
König: „Wir haben das Ziel, Strukturen zu schaffen, die Förderzeit und Möglichkeiten für die Entfaltung
der Leistungsstärken bieten“. Begleitet und unterstützt wird die Schule dabei von
Bildungswissenschaftlerin Mirjam Maier‐Röseler, die Teil des Forschungsteams von Projektleiterin Prof.
Dr. Gabriele Weigand von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe ist. Dort sind vier der insgesamt 22
Teilprojekte des vom BMBF geförderten Forschungsverbunds LemaS angesiedelt. „In Teilprojekt 1 geht
es um die Erarbeitung eines Leitbilds, das Grundlage und Orientierung für das pädagogische Handeln in
der Schulen ist. An der Gestaltung der Schule sollte möglichst das gesamte Kollegium arbeiten“, erklärt
Maier‐Röseler. Der heutige erste Schulbesuch und der gemeinsam geplante pädagogische Tag im Mai
sind für den engen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zentral. Maier‐Röseler: „Mit einer
vertrauensvollen Basis können Forschung und schulische Praxis zusammenwachsen und gemeinsam
Schule entwickeln.“
Die Willy‐Brandt‐Realschule nimmt auch am LemaS‐Teilprojekt 10 teil. Hier geht es um
Unterrichtsentwicklung zum Fordern und Fördern (potentiell) leistungsstarker Schülerinnen und Schüler
in den MINT‐Fächern. Stefanie Fuchs, die an der Willy‐Brandt‐Realschule unter anderem die Fächer
Mathematik und Biologie unterrichtet, freut sich über die Möglichkeiten von Zusatzangeboten durch
LemaS. Mit sechs leistungsstarken Schülerinnen und Schülern im Fach Mathematik aus ihrer 5. Klasse
hat sie so ein Projekt zur Kryptologie umsetzen können: „ Lesen Sie mehr...

500 € Spende für Kinderkrebsstiftung

Alle am Adventsbasar beteiligten Klassen waren sich sofort einig: Ein Teil der Erlöse soll anderen Kindern zu Gute kommen.
So konnten wir eine 500 € Spende an das Waldpiratencamp der deutschen Kinderkrebsstiftung in Heidelberg überweisen. In dieser einmaligen Einrichtung für krebskranke Kinder am Rande des Heidelberger Stadtwalds wird krebskranken Kindern nach der langen Therapie geholfen wieder Kraft, Mut und neues Selbstvertrauen zu erlangen. Im August 2003 öffnete das Waldpiratencamp seine Pforten. Seitdem werden in den Ferien Campfreizeiten für krebskranke Kinder/Jugendliche und ihre Geschwister angeboten.
https://www.waldpiraten.de/home.html

Adventsbasar

Schönes Kunsthandwerk, tolle Musik und viele Leckereien
Am Donnerstag, den 13. Dezember 2018 war es wieder so weit gewesen. Ein Adventsbasar an der Willy-Brandt-Realschule. Lange hatten die Schülerinnen der Klassenstufe fünf bis sieben sich darauf vorbereitet. In vielen Stunden der Vorbereitung daheim und in der Schule wurde fleißig gebastelt, gebaut, gebacken, dekoriert und verpackt. Ganz stolz wurde jeder Stand von den Schülerinnen geschmückt. Die Kinder des Kunst-Profils hatten die großen Glasfenster der Aula mit wunderschönen Papiersternen und riesigen, roten Kerzen verziert. Die adventliche Stimmung war perfekt. Pünktlich um 16Uhr eröffnete die Klasse 6c unter der Leitung ihres Klassenlehrers Herr Pola den Adventsbasar mit adventlicher Musik. Auch die Schülerband und der Chor (Frau Lehr) sorgten durch ihre musikalischen Darbietungen für eine festliche Stimmung. Sogar der Bereich Sport beteiligte sich an dem adventlichen Projekt und rundetet den Basar durch eine Turndarbietung ab. Sowohl die Schülerinnen und Schüler an ihren Ständen, als auch die betreuenden Lehrkräfte freuten sich besonders über den großen Zulauf an Besuchern. Lesen Sie mehr...
© WBRS 2018